Inklusive Reisen

 

W ir bieten über das ganze Jahr hinweg Reisen an. Alle haben einen unterschiedlichen Schwerpunkt und wir decken unterschiedliche Altersgruppen ab. Allen Reisen gemein ist die Inklusion, der Bezug zur Natur, der Fokus auf die Gruppe und kooperative Elemente und die enge und persönliche Elternarbeit.

Bei uns können alle Teilnehmer_innen mitfahren, die einzige Einschränkung ist die Altersspanne. Wir kümmern uns um eine adäquate Betreuung, die sich an den Bedürfnissen jedes einzelnen Teilnehmers und jeder Teilnehmer_in orientiert.

Dafür ist sowohl unser Team qualifiziert und greift auf einen großen Erfahrungsschatz zurück. Mindestens genau so wichtig ist es aber, die Kinder und euch, liebe Eltern, von Beginn an mit einzubeziehen. Dazu gibt es vor jeder Reise Vorgespräche und ein großes Vortreffen mit allen Teilnehmer_innen und Eltern. Dort können alle Fragen beantwortet werden und ihr lernt die anderen Teilnehmer_innen schonmal kennen.

Auf dieser Seite könnt ihr euch über alle Reisen informieren, Fotos und Videos der letzten Reisen bestaunen und eine unverbindliche Anfrage stellen. Wir haben euch einen Katalog mit allen Reisen und einigen zusätzlichen Infos, den ihr hier kostenlos bestellen könnt.

Video Sommerreise Video Herbstreise Video Osterreise

Ab Freitag, dem 2.2.2018, 17 Uhr, könnt ihr euch über diesen Link verbindlich für die Reisen anmelden. Die Papierbroschüre erhalten alle, die im Verteiler sind, kommende Woche. Wer möchte, kann sich natürlich wie gewohnt über das darin enthaltene Formular anmelden.

 

Kletterreise (Ostern) -vorbei-

Beschreibung

Wir wollen mal wieder hoch hinaus: ins Elb-Sandstein - Gebirge an die deutsch-tschechische Grenze. Dort gibt es viele, tolle Möglichkeiten, die Natur in vollen Zügen zu genießen und vor allen Dingen, dem Himmel näher zu kommen. Das Einzigartige sind die vielen Felsformen und Steilwände, die wie geschaffen sind, um endlich auch mal in der Natur zu klettern. Aber auch auf dem Boden wird’s spannend: Wir werden durch die Wälder streifen. und im Frühling ist es besonders schön, zu beobachten, wie die Natur langsam aus dem Winterschlaf erwacht…

Neben Kletteraction und Naturerleben gibt es natürlich wie immer die Möglichkeit, selbst zu bestimmen, was ihr machen wollt. Wie immer dürfen natürlich ALLE Kinder zwischen 8-14 Jahren mitfahren. Diesmal sind aber vorrangig Kinder aus der Klettergruppe/den Stadtcampern angesprochen. So lernt ihr in dieser Zeit die anderen Teilnehmer der noch besser kennen und könnt erleben, was ihr und die anderen so alles könnt!

Wir werden uns wie immer selbst verpflegen. Die Anfahrt erfolgt in projekteigenen Bussen.

Teilnehmer_innen mit erhöhtem Förderbedarf sollten bei ihrem Bezirksamt einen Antrag auf Übernahme der „behinderungsbedingten Mehrkosten“ von 51€ pro Tag stellen. Alternativ ist auch eine Finanzierung über die Verhinderungspflege möglich.

Fakten

Abfahrt: 24.3.2018 vormittags
Ankunft: 30.3.2018 nachmittags
Alter: 8-14
14 Teilnehmer_innen
5 Betreuer_innen

Übernachtung in Zimmern
Selbstversorgerküche
(auf Wunsch vegetarisch, vegan)
Entfernung von Berlin: 245km

Preis: 42€-168€
(einkommensabhängig, inkl. aller Kosten)


Anmeldung

Bericht 2017

Zu Ostern fuhren wir mit zwei Kleinbussen nach Bad Gottleuba ins Elbsandsteingebirge. Gleich am ersten Tag machten wir uns auf den Weg, die Natur zu entdecken und die einzigartigen vielen Felsformen und Steilwände zu erklettern. Jeder und jede von uns war ausgerüstet mit einem Helm, einem Gurt und mit einem Klettersteigset – unsere wichtigsten Begleiter für die nächsten Tage. Zunächst haben wir mit einfachen Stiegen angefangen und uns im Verlauf immer größeren Herausforderungen gestellt. Die täglichen Klettertouren wurden immer spannender und so war für Nervenkitzel gesorgt. Ein Höhepunkt war ein Ausflug nach Tschechien, wo wir den Schneeberg nur mit einem Seil erklettert haben. Für den letzten Tag haben wir uns zwei besonders schwierige Stiegen ausgesucht. Die sogenannte „Wilde Hölle“ und die „Heilige Stiege“ haben uns wirklich alles abgefordert und waren das krönende Highlight der Reise.

Kinderzeltlager (Himmelfahrt) -vorbei-

Beschreibung

An unserem großen Kinderzeltlager nehmen Kinder vom Indiwi und vom BDP-Abenteuerspielplatz in Reinickendorf teil. Einige sind schon häufiger mitgefahren, andere Kinder fahren zum ersten Mal an die Mecklenburgische Seenplatte.

Und Du? Hast Du Lust mitzukommen? Was erwartet Dich auf unserer Reise?

Übernachtet wird in Jurten und Kothen, den traditionellen Schwarzzelten der Pfadfinder_innen. Gekocht wird über einem großen Lagerfeuer. Auf die üblichen Annehmlichkeiten wie Toilette, Dusche und warmes Essen muss man deshalb trotzdem nicht verzichten. Neben der Möglichkeit die Seele baumeln zu lassen organisiert ein engagiertes junges Team unterschiedlichste Aktivitäten wie Kanu fahren, Juggern, Klettern, Bewegungs- und Kreativangebote, Erkundungen in der Natur und noch vieles mehr. Zeit zum Baden gehen und entspannen wird natürlich von vornherein mit in die Reise eingeplant und ist dann höchstens noch vom Wetter abhängig.

Teilnehmer_innen mit erhöhtem Förderbedarf sollten bei ihrem Bezirksamt einen Antrag auf Übernahme der „behinderungsbedingten Mehrkosten“ von 51€ pro Tag stellen. Alternativ ist auch eine Finanzierung über die Verhinderungspflege möglich.

Fakten

Abfahrt: 9.5.2018 nachmittags
Ankunft: 13.5.2018 nachmittags
Alter: 6-11
40 Teilnehmer_innen
16 Betreuer_innen

Übernachtung in Pfadfinderzelten
Selbstversorgerküche
(Auf Wunsch vegetarisch, vegan)
Entfernung von Berlin: 110km

Preis: 30€-120€
(einkommensabhängig, inkl. aller Kosten)


Anmeldung

Bericht 2017

Mit insgesamt 48 Kindern vom Indiwi, dem Abenteuerspielplatz (auch BDP) und einigen weiteren Teilnehmer_innen aus Steglitz, sowie acht Teilnehmer_innen aus Flüchtlingsunterkünften haben wir die Pfingstferien in Jurten und Kothen auf dem Bundeszeltplatz des VCP in Groß-zerlang verbracht. lm Mittelpunkt standen kooperative Spiele und Aktivitäten. Egal ob beim Kanu fahren, diver-sen Kooperationsübungen, Großgruppenspielen oder Mannschaftsspielen wie Jugger - stets stand das gemeinsame Erreichen eines Ziels im Mittelpunkt. Natürlich war jede_r gefragt, sich mit seinen ganz individuellen Fähigkeiten einzubringen und so die Gruppe beim Erreichen des Ziels zu unterstützen. Jeden Tag wurde zudem für das Abschlussfest am letzten Tag vorbereitet, geübt und geprobt. Als es soweit war, konnte jede_r der oder die mochte allein oder in der Gruppe vorführen, was sie konnten. Ein Highlight war die Feuershow und natürlich die Jurtendisco.

Sommerreise 1 -Schweden -vorbei-

Beschreibung

Schweden ist mit seinen vielen Seen, Flüssen und Wäldern eines der abwechslungsreichsten Länder Europas. Unser Ziel wird Småland sein – diese Region zeichnet sich durch besonders viele Seen und Flüsse aus und ist für unsere Treckingreise hervorragend geeignet. Ein kleines Dorf namens Hornsö wird unser Startpunkt sein. Von dort aus durchqueren wir die Region Småland zu Fuß, in kleinen Gruppen, mit dem Gepäck auf dem Rücken.

Unsere Tages-Etappen führen uns durch wunderschöne und unterschiedliche Natur. Gerade noch ein dichter Wald und im nächsten Moment raue, mit Moos bewachsene Felsen. Vorbei an kleinen Flüssen und großen Seen. Wir wandern in kleinen Gruppen 10 bis 11 Tage in einem Umkreis von 60 Kilometern von See zu See, schlagen unsere Zelte auf und kochen abends über´m Lagerfeuer. Am nächsten Tag ziehen wir dann weiter um neues zu erkunden. Nach dieser Zeit treffen wir uns alle am Startpunkt in Hornsö wieder und der zweite Teil der Reise kann beginnen.

Dort in Hornsö befindet sich ein großes Naturgelände umgeben von Wald und Wiesen. Wir werden mit Euch die verbleibenden Tage voller Erlebnisse und Natur verbringen. Wir erleben den Tag draußen mit Bauen, Basteln und Spielen.

Teilnehmer_innen mit erhöhtem Förderbedarf sollten bei ihrem Bezirksamt einen Antrag auf Übernahme der „behinderungsbedingten Mehrkosten“ von 51€ pro Tag stellen. Alternativ ist auch eine Finanzierung über die Verhinderungspflege möglich..

Fakten

Abfahrt: 7.7.2018 morgens
Ankunft: 24.7.2018 nachts
Alter: 11-17
40 Teilnehmer_innen
16 Betreuer_innen

Übernachtung outdoor und in Zelten
Selbstversorgerküche
(Auf Wunsch vegetarisch, vegan)
Entfernung von Berlin: 750km

Preis: 108€-432€
(einkommensabhängig, inkl. aller Kosten)


Anmeldung

Bericht 2017

Gute fünfzehn Stunden dauert die Fahrt per Reisebus und Fähre bis nach Hornsö in Smaland, Schweden. Aber hier standen schon die Kothen-und Jurtenzelte für die Nacht bereit, bevor es am nächsten Morgen in die Haikvorbereitung ging. Von hier aus startete unsere gemein-same Wandertour in vier Kleingruppen um 6 Tage lang zu Fuß oder mit dem Kanu Smaland zu erkunden. So wanderten wir in Zehnergruppen von See zu See um abends an einem schönen Platz die Zelte aufzubauen und ein selbstgekochtes Abendendessen zuzubereiten, schwimmen zu gehen oder gemeinsam zu spielen. Im Camp zurück gab es für alle 40 Jugendliche ein großes Wiedersehen und am Lagerfeuer neben dem gemeinsamen Singen auch einiges zu berichten. Neben Workshops wie Floorball, Musik oder Jugger konnten die Jugendlichen sich im Beutel bedrucken oder Kuchen backen ausprobieren. Der Ausflug nach Kalmar - in die Süssigkeiten und Pizzaläden der Stadt – und eine Disco mit einstudierter Feuershow und Musikeinlage bot einen gebührenden Abschluss der Reise und birgt Vorfreude auf die kommende Reise ins wunderschöne Smaland.

Sommerreise 2 - Seenplatte -vorbei-

Beschreibung

Diese Reise bieten wir nun zum dritten Mal an. Aufgrund der großen Nachfrage in den letzten Jahren nach einer Kinderreise im Sommer haben wir uns entschieden, diese Fahrt zusätzlich zur Schwedenreise für Jugendliche anzubieten.

Wir wollen in Nordbrandenburg (Seenplatte) die Natur entdecken. Dazu werden wir uns zu Fuß oder mit dem Kanu auf den Weg machen.

Wir sind in einer kleinen Gruppe unterwegs, so dass ihr die Möglichkeit habt, alle kennenzulernen und viel Spannendes gemeinsam zu erleben. Wir wollen in Zelten und unter Tarps (Zeltplanen) übernachten.

Der Spaß und das gemeinsame Erleben in der Gruppe stehen im Mittelpunkt. Vor allem wollen wir natürlich aber auch den Sommer beim Baden und Spielen ausklingen lassen, bevor es für euch wieder in die Schule geht.

Teilnehmer_innen mit erhöhtem Förderbedarf sollten bei ihrem Bezirksamt einen Antrag auf Übernahme der „behinderungsbedingten Mehrkosten“ von 51€ pro Tag stellen. Alternativ ist auch eine Finanzierung über die Verhinderungspflege möglich.Verhinderungspflege möglich.

Fakten

Abfahrt: 11.8.2018 vormittags
Ankunft: 18.8.2018 nachmittags
Alter: 6-11
14 Teilnehmer_innen
5 Betreuer_innen

Übernachtung in Zelten
Outdoorküche
(Auf Wunsch vegetarisch, vegan)
Entfernung von Berlin: 110km

Preis: 48€-192€
(einkommensabhängig, inkl. aller Kosten)


Anmeldung

Bericht 2017

Zum zweiten Mal fand 2017 die Sommerreise an die mecklenburgische Seenplatte für Kinder statt. Wir waren erneut auf dem Bundeszeltplatz des VCP untergebracht und haben in Jurten und Kothen übernachtet, draußen gekocht und gegessen und die vielfältigen Möglichkeiten des riesigen Geländes genutzt. Das Thema dieses Jahr war „Den Wald entdecken“. Jeden vormittag sind wir mit der ganzen Gruppe in den nahegelegenen Wald gezogen, in dem wir uns am ersten Tag ein „Waldsofa“ gebaut haben, auf dem wir fortan den Vormittag begannen. Wir haben die Tiere – vor allem Insekten, aber auch Frösche und Vögel – und Pflanzen des Waldes kennengelernt. Wir haben aber auch aus allem, was man im Wald so findet, kleinere und große Bau- und Bastelprojekte umgesetzt. Am Ende der Woche hatte die Lichtung deutlich unsere Handschrift – mit Skulpturen, dem Sofa, einem Baumhaus und Traumfängern. Nachmittags gabs verschiedene Workshops und natürlich wann immer es ging, der Besuch der schönen Liegewiese am See, wo wir am und im Wasser den Sommerausklang genossen. haben. nannte „Wilde Hölle“ und die „Heilige Stiege“ haben uns wirklich alles abgefordert und waren das krönende Highlight der Reise.

Herbstreise -ausgebucht-

Beschreibung

In diesem Jahr wollen wir in den Herbstferien wieder mit Euch nach Meudelfitz ins Wendland (Niedersachsen, Kreis Lüchow-Dannenberg) fahren.

Unser Platz, auf dem sich kleine Holzhäuser befinden, in denen wir schlafen werden, liegt mitten im Wald. Wenn Du Lust hast auf neun Tage mit viel Natur, Lagerfeuer machen, Hütten bauen oder durch den Wald streifen und Du zwischen 6 und 11 Jahre bist, bist Du bei uns genau richtig.

Für das leibliche Wohl werden wir, in der gut ausgerüsteten Küche, selber sorgen. Willst Du Deine Fähigkeiten als Koch/Köchin ausprobieren, kannst Du dies mit Unterstützung der BetreuerInnen tun. An dieser Reise nehmen natürlich auch Kinder mit Behinderung teil. Die notwendige Assistenz wird von den ausgebildeten Betreuern/Betreuerinnen geleistet.

Das Besondere an Meudelfitz ist, dass ihr jedes Jahr eine spannende Geschichte erlebt. In den letzten Jahren wurde beispielsweise der Wald von bösen Geistern befreit, zwei uralte Bäume gerettet, oder ein altes zerstörtes Dorf neu aufgebaut. Was euch dieses Jahr erwartet? Findet es selbst heraus.

Teilnehmer_innen mit erhöhtem Förderbedarf sollten bei ihrem Bezirksamt einen Antrag auf Übernahme der „behinderungsbedingten Mehrkosten“ von 51€ pro Tag stellen. Alternativ ist auch eine Finanzierung über die Verhinderungspflege möglich.

Fakten

Abfahrt: 20.10.2018 vormittags
Ankunft: 27.10.2018 nachmittags
Alter: 6-11
34 Teilnehmer_innen
14 Betreuer_innen

Übernachtung in Holzhütten
Selbstversorgerküche
(Auf Wunsch vegetarisch, vegan)
Entfernung von Berlin: 250 km

Preis: 48€-192€
(einkommensabhängig, inkl. aller Kosten)


Anmeldung

Bericht 2017

Wie schon die vielen Jahre zuvor haben wir uns auch 2017 im Herbst nach Meudelfitz im Wendtland aufgemacht. Mit Schrecken stellten wir am ersten Abend fest, dass der Waldzauberer, dem wir im letzten Jahr geholfen haben, es bei seiner Reise um die Welt etwas übertrieben hatte und erneut unsere Hilfe brauchte. Diesmal hatte er seine Zauberkraft verloren, weil der Wald ihm wohl nicht ganz wohlgesonnen war und die vier Elemente Feuer, Erde, Wasser und Luft nicht freigeben wollte-die der Zauber jedoch brauchte, um seine Zauberkraft wiederzuerlangen. lm Laufe der Woche gelang es uns, viele spannende Aufgaben im Wald zu Iösen und dem Zauberer alle Elementekugeln wiederzubringen, die er benötigte, um seine Zaubermaschine wieder in Gang zu bringen. Er belohnte uns mit einem Feuerwerk und einer lustigen Zauberdisco. Außerdem haben wir noch bei vielen Workshops mitgemacht, haben draußen gekocht und gegessen, gebastelt, experimentiert, entspannt und die Woche im Wald sehr genossen. Bis nächstes Jahr, Zauberer?

Infos zu den Kosten

Unsere Reisen werden direkt vom Berliner Senat für Bildung, Jugend und Familie unterstützt. Dadurch können wir bei hoher Qualität und sehr gutem Betreuer_innenschlüssel zugleich einen sehr sozialverträglichen Teilnahmebeitrag gewährleisten.

Der Beitrag ist bei allen Reisen einkommensabhängig. Wenn ein verringerter Beitragssatz beantragt werden soll, ist lediglich ein Einkommensnachweis des Jobcenters oder Arbeitgebers notwendig. Wir berechnen dann den exakten Preis.

Außer dem Teilnahmepreis entstehen keinerlei Kosten, alle Leistungen wie Versicherung, Unterkunft, Verpflegung, An- und Abreise, Teilnahme an den Vor- und Nachtreffen, sowie der Ausleih von eventuell benötigtem Material (Schlafsäcke, Rucksäcke) ist im Preis inbegriffen!

Teilnehmer_innen mit Behinderung haben ein Recht auf die Beantragung von sogenannten behinderungsbedingten Mehrkosten oder alternativ die Beantragung von Verhinderungspflege bei der Krankenkasse (wenn eine Pflegestufe vorliegt). Wir sind bei der Antragstellung gern behilflich. Auch wenn es der Idee der Inklusion eher wiederstrebt, so sind wir aus formalen Gründen angehalten, die Kostenübernahme durch die Bezirksämter (behinderungsbedingte Mehrkosten) bzw. Krankenkassen (Verhinderungspflege) einzufordern.