movin Berlin

Was ist movinBerlin

movinBerlin – das Projekt steht für inklusive Sport- und Bewegungsangebote in Berlin & für eine gemeinsame Bewegung in Richtung inklusive Gesellschaft.

Mit Partner_innen aus Kinder- und Jugendeinrichtungen, Sport, Kultur, Jugendbeteiligung und Politik werden wir vielfältige, attraktive und möglichst barrierefreie Angebote entwickeln & umsetzen, ausfindig machen & ausbauen. Die Angebote sollen für alle jungen Menschen gleichberechtigt zugänglich sein, unabhängig von ihren individuellen Voraussetzungen, Eigenheiten und Bedürfnissen.

Das können ein Tanzkurs im Jugendclub, Fußball im Sportverein, Bogenschießen im Park oder Schach in der Schule sein. Damit wollen wir unkomplizierte Begegnungen von unterschiedlichsten Kindern und Jugendlichen ermöglichen, Freude an gemeinsamer Bewegung vermitteln, gegenseitigen Respekt und Toleranz fördern, gesundheitliche Prävention leisten, den Sozialraum beleben und Inklusion verankern.

Die Kooperationspartner_innen bringen sich je nach ihren Ressourcen ein – das können der Zugang zu jungen Menschen, Räumen, Netzwerken, Übungsleiter_innen, Expert_innenwissen oder ähnliches sein.

Barrieren verschiedener Art, wie z.B. fachliche, finanzielle, bauliche oder der Mangel an hilfreichen Informationen, können mithilfe der Fördermittel als auch durch die Bündelung unserer Ressourcen, durch Qualifizierungsmaßnahmen, Beratung, Elternarbeit und Mitbestimmung aktiv abgebaut werden.

Alle Sport- und Bewegungsangebote werden zusammen mit bereits vorhandenen auf einer Webseite übersichtlich dargestellt und beschrieben. movinBerlin soll langfristig vom Indiwi (ehemals Integrationsprojekt) koordiniert und gemeinsam mit haupt- und ehrenamtlichen Unterstützer_innen weiterentwickelt werden.

Wer steckt hinter dem Projekt?

Das Projekt wird hauptamtlich von Claudia Engelmann koordiniert. Sie ist verantwortlich für die Netzwerkarbeit, die gesamte Außenkommunikation und die Betreuung und Pflege der Webseite. Sie wird unterstützt von Hannes Roever, der für die Finanzen und Personalauswahl mitverantwortlich ist, sowie von diversen freien Referent_innen und Honorarkräften im pädagogischen Bereich.

Wer kann mitmachen?

Wir werden während der Lauzeit von 2016-2019 Angebote für alle Altersgruppen bis 27 schaffen. Jede_r kann mitmachen und ihr werdet über die Plattform, die ihr bald unter www.movin-berlin.de findet, sicherlich etwas finden, was euren Bedürfnissen und eurem Alter entspricht.

Wie finanziert sich das Projekt?

Das Projekt wird mit 213.000€ von der Aktion Mensch unterstützt.
[rev_slider Nibs]